Sie sind hier: Das Schiff » Besonderheiten

 

Besonderheiten


Das Schiff wurde mit sehr großem Aufwand auf Sicherheit gebaut. Es ist zugelassen für den
Fahrtbereich 4 und für 7 Personen.


Es ist in 8 Segmente geteilt, die zueinander dicht gemacht werden können bzw. abgeschottet sind. Stahlschotten mit Schotttüren befinden sich zwischen Vorschiff, Saloon, Nasszonen, Motorraum, Werkstätte-Durchgang und 8-Kajüte.


Ein zentrales Alarmsystem meldet einen eventuellen Wassereintritt mit Angabe des betroffenen Abteils.


Mit dem zentralen Lenzsystem kann das jeweilige Abteil gelenzt werden.


Am Motor befindet sich eine Lenzpumpe mit einer Leistung von 150 Liter/Min., die mittels Hebel eingeschaltet wird.

Die elektrische Lenzpumpe schafft 50 Liter/Min., wird im Deckshaus bedient und kann auch als Deckwaschpumpe verwendet werden, zum Beispiel zur Reinigung des Ankers.

Eine Handlenzpumpe befindet sich im Deckshaus und leistet 110 Liter/Min.


Das elektrische System ist vielfach abgesichert und es wurden hochwertige Materialien verwendet. Jeder Raum hat für die Beleuchtung einen Backboard Stromkreis und einen Steuerboard Stromkreis. Sollte ein Stromkreis ausfallen, hat man immer noch den zweiten Stromkreis als Notbeleuchtung.

Für die gesamte Elektrik gibt es Schaltpläne und alle Kabeln sind nummeriert. Ein Nummernverzeichnis erklärt die Verwendung.


Spezielle Schaltungen gibt es z.B. für die Bedienung der Ankerwinde um gegenläufige Anwendungen zu vermeiden.

Auch für den Landstrom bzw. Generatorstrom gibt es spezielle Schaltungen um einseitige Belastungen zu vermeiden.


Die Auspuffleitung des Motors geht seitlich außerboards und kann mittels eines Klappenventiles (Niro) verschlossen werden.
Der Motor kann nur gestartet werden, wenn dieses Ventil komplett geöffnet ist.


Sollte der Öldruck zu niedrig sein, die Motortemperatur oder die Öltemperatur zu hoch sein oder Wasser im Wasserabscheider (Diesel) sein, ertönt ein unüberhörbares Warnsignal und eine Warnleuchte weist auf den Auslöser hin.


Sollte Feuer im Motorraum ausbrechen, werden die beiden Kugelhähne des Tagesdieseltanks sofort verschlossen.


Das Auspuffsystem das Generators beinhaltet eine Abgastrenneinheit. Das bedeutet, die Abgase treten fast lautlos seitlich aus und das Kühlwasser tritt unter Wasser in Kielnähe aus. Besonders ruhig am Liegeplatz.


Das Deckshaus ist geschlossen. Die Fenster sind aus 10mm gehärtetem Sicherheitsglas. Es ist aus Aluminium gebaut, isoliert auf das Deck aufgesetzt und isoliert verschraubt.


Es befinden sich 4 Feuerlöscher und 1 Feuerlöschdecke an Board.

Die gediegene Innenausstatung besteht aus:
Möbel aus Mahagoni,
Boden aus Teaksperrholz
Decke aus Esche - Sperrholz.
Deckshaus aus Teak.
Alles AW100 (wasserfest und kochfest) verleimt,
bzw. mit Epoxyharz verleimt.

Diverse Flaggen sind vorhanden.
Seekarten von sehr vielen Bereichen sind an Board.
Es befinden sich unzählige Ersatzteile an Board
sowie diverses Werkzeug.
Die Pantry ist komplett ausgestattet mit div. Geschirr
u.s.w.